Eröffnen Sie das Strafverfahren gegen Verantwortliche des Todes von Stephan Dalitz

OLG Brandenburg Gertrud-Piter-Platz 14770 Brandenburg an der Havel: Eröffnen Sie das Strafverfahren gegen die Verantwortlichen im Todesfall Stephan Dalitz
von Chris-Romy Dalitz · 1.106 Unterstützer/innen

Darum unterschreiben Menschen:

Jetzt lesen, warum andere Unterstützer/innen gezeichnet haben, was ihnen an der Kampagne wichtig ist und selbst kommentieren (den Petitionsstarter/innen bedeutet das sehr viel!)

Anja Rothe

Deutschland

5 Tage Tage her

So ein Verhalten muss bestraft werden.

Melden

Corinna Baumhauer

Deutschland

6 Tage Tage her

… es meinem Sohn auch ähnlich ergangen ist!!

Ingrid Anette Kirchmayer

Bremerhaven, Deutschland

6 Tage Tage her

… dieses unbegreiflich menschenverachtende Vorgehen einer psychiatrischen Einrichtung in Deutschland zwingend aufgeklärt werden muss ….

yvette diedler

Deutschland

6 Tage Tage her

Diedler

Rita Mehr

Deutschland

6 Tage Tage her

Es eine Schande ist und jeder betroffen sein kann.

Klaudia Buch

Krefeld, Deutschland

7 Tage Tage her

ich für Gerechtigkeit bin …

Josef Kotzbauer

Deutschland

2 Wochen Tage her

Weil dies einfach kein Einzelfall ist was da immer wieder in solchen Anstalten passiert. Es muss mehr Kontrolle von unabhängigen Ärzten geben.

Jörg Heinrichs

Deutschland

22. Feb. 2017

Das vorgehen auf jeden Fall fragen offen lässt.

janet Saupe
Deutschland

22. Feb. 2017

weil so etwas nie wieder passieren darf.

Richard Schlaufuchs

Deutschland

22. Feb. 2017

Ärtze in der Pyschatrie dürfen nicht alles !!!

Beate Schubert

Deutschland

20. Feb. 2017

Ich unterschreibe hier weil ich fassungslos bin das diese Möchtegern Ärzte bis jetzt gut davon gekommen sind Die haben alle für Ihre Fehler gerade zu stehen und sollten mal darüber nachdenken was Sie dem jungen Mann und seiner Familie angetan haben Können Sie noch in Ruhe schlafen ???

J. D.

Deutschland

17. Feb. 2017

Es ist ungeheuerlich, wie hierzulande mit Traumaopfern umgegangen wird! Schon der Ansatz ist völlig verkehrt! Denn Traumaopfer leiden nicht unter einer „Geisteskrankheit“, die den Aufenthalt in einer Psychiatrie vielleicht noch rechtfertigen würde – nein – sie leiden unter einer völlig normalen Reaktion auf ein unnormales Ereignis. Alle Traumaexperten sind sich hierin einig. Einen ohnehin schon traumatisierten Menschen einem weiteren Trauma in Form von einschlägig psychiatrischen Behandlungen auszusetzen, ist somit unverantwortlich!! Ganz eklatant ist für den Traumapatienten ja das Ohnmachtsgefühl durch die erlebte Tat – und dann soll die Therapie sein, durch derlei psychiatrische Übergriffe das Ohnmachtsgefühl weiter zu verstärken?? Nein! Traumaexperten sprechen im Gegenteil von der Notwendigkeit so genannter Selbstwirksamkeitserfahrungen. Um diese zu ermöglichen, brauchen wir jedoch völlig neue Angebote für Traumapatienten! Und vor allem überhaupt erst einmal eine unbürokratische Existenzabsicherung.

Auch ich wurde durch eine Straftat mitten aus einem erfolgreichen Leben gerissen und konnte es nicht fassen, durch diese unvorstellbare Tat in meinem desolaten Zustand plötzlich auch noch zu einem Untermenschen degradiert zu werden. Gerade noch sind Sie ein anerkanntes Mitglied dieser Gesellschaft – und schon im nächsten Moment sind Sie NICHTS mehr wert. NICHTS. Sie werden behandelt wie der letzte Dorftrottel, egal, welchen Intelligenzgrad Sie besitzen oder was Sie in Ihrem Leben erreicht haben. Allein, daß Sie ein traumatisiertes Opfer sind, macht Sie in Folge immer wieder zum Opfer. Im Kampf gegen medizinische Behandlungen, Versicherungen oder sonstige Hilfseinrichtungen. Seither glaube ich, wir haben Deutschlands dunkelste Zeiten bei WEITEM noch nicht hinter uns gelassen!! Bis heute bin ich unendlich froh, mich trotz all des tiefsten Leids nie auf das System Psychiatrie eingelassen zu haben. Vermutlich wäre ich ein auf immer zerstörtes Wrack. Mit dem Weißen Ring sowie mit ALLEN anderen Hilfsorganisationen habe ich leider ebenfalls schlechte Erfahrungen. Im Grunde hat NIEMAND Erfahrung mit Traumaopfern, schon gar nicht mit komplexen Fällen. Versicherungs- und Gutachterkorruption runden das Bild noch dazu ab! Wie soll sich da ein Mensch von unvorstellbaren Erfahrungen menschlichen Leids erholen?? Und die einzige Antwort, die diese Gesellschaft darauf hat, ist die Psychiatrie!! Wie armselig für dieses reiche Land.

Ich frage mich oft, wer hier eigentlich die Geisteskranken sind. Vielleicht eher die, die die Hälse nicht voll bekommen können und sich an hilfsbedürftigen Opfern auch noch eine goldene Nase verdienen – mit der obersten Priorität, an vollen Klinik-Betten zu verdienen oder ihre Aktionäre zufrieden stellen zu wollen, anstatt berechtigte Gelder auszubezahlen.

Wie es in unserem ach so rechtschaffenen Land diesbezüglich aussieht, hätte ich jedenfalls NIEMALS für möglich gehalten, wenn ich nicht selbst damit in Berührung gekommen wäre. Es ist ein wahrer Albtraum!

Ich möchte in diesem Zusammenhang auch auf diese Petition aufmerksam machen:

https://www.change.org/p/änderung-630h-bgb-patientenrechte-beweislast-bei-behandlungsfehlern-muss-bei-dem-verursachenden-arzt-liegen

Antje Malchow

Deutschland

11. Feb. 2017

Ich unterschreibe, da hier unbedingt Recht gesprochen werden muss! Es wird den jungen Mann nicht ins Leben zurückholen, aber hoffentlich helfen, dass sich soetwas nicht wiederholt.

Peggy Schulz

Deutschland

25. Jan. 2017

Ich es schlimm finde wie man mit kranken Menschen umgeht. Ruhig stellen und vergessen, ganz schlimm.

Torsten Eberhardt

Deutschland

25. Jan. 2017

Es mir 2006 ähnlich erging in solch einer Klinik.

Alexander von der Decken

Deutschland

24. Jan. 2017

Die unprofessionell die tät der Gesundheitsversorgung für Psychischkranke in Deutschland ist mir auch aus eigener Familie Erfahrung wohl bekannt. Das muss endlich geändert werden und die Einweisung von Personen in die geschlossene Psychatrie ohne Rechtsgrundlage kommt häufiger vor, als den meisten bewusst ist.

Melden

Nadin Felgner

Deutschland

6. Jan. 2017

Es jede Mutter treffen kann und ich solche Willkür an hilflosen Opfern nicht dulde.

ivo lehmann

Berlin, Deutschland

3. Jan. 2017

Unrecht muss zu 100 % aufgeklärt werden

Rüdiger Schink

Deutschland

31. Dez. 2016

Will es wichtig ist, dass ein solcher Fall gerichtlich geklärt wird.

Marcel Poferl

Deutschland

25. Dez. 2016

Ich hoffe man kann iwie helfen das diese Menschen endlich bestraft werden

Karl – Heinz Evers

Deutschland

25. Dez. 2016

Ich kann so etwas nicht akzeptieren das es immer noch weiße Götter gibt.
Die gehören weggespert

Ute Lehmann

64380 Roßdorf, Deutschland

21. Dez. 2016

Weil Folter in der Psychiatrie die übliche „Therapie“ ist. (Selber erlebt und davon behindert )

Denny Altmann

Deutschland

16. Dez. 2016

…. Ich schockiert darüber bin 😦

Christian MAXEN

Deutschland

7. Dez. 2016

Ich unterschreibe als Opfer ungesühnter Kunstfehler und gegen die Narrenfreiheit in Sozial- und Psychotherapeutischen Kontexten

angela gunschera

Deutschland

4. Dez. 2016

Angela gunschera

Stefanie Kuschke

Deutschland

4. Dez. 2016

Leute zur Rechenschaft gezogen werden die anderen Menschen leid zufügen obwohl sie helfen sollen und einen Eid geleistet haben

marika christiansen

Hamburg, Deutschland

1. Dez. 2016

Weil ich die Zustände in den Psychiatrien unhaltbar finde.

Latteyer Matthias

Hamburg, Deutschland

30. Nov. 2016

Es eine Schande wenn ein Heranwachsender, so von einem Psychiater unverstanden, misshandelt und benutzt wird.

gerborg glanz

Deutschland

29. Nov. 2016

Ich weiß, dass die Angehörigen, seine Schwester, die alles miterlebt hat und ohnmächtig zusehen musste, wie ihr Bruder erneut schwer traumatisiert wurde, diese Dinge nie vergessen werden. Ich wünsche der Familie alles Gute und viel Kraft. Ich hoffe Ärzte und Personal werden zur Verantwortung gezogen für die Folter an Stephan.

gerborg glanz

Deutschland

29. Nov. 2016

Ich weiß, dass die Angehörigen, vor allem seine Schwester, die alles miterlebt hat und ohnmächtig zusehen musste, wie ihr Bruder erneut schwer traumatisiert wurde, diese Dinge nie vergessen werden. Ich wünsche der Familie alles Gute und viel Kraft. Ich hoffe Ärzte und Personal werden zur Verantwortung gezogen für die Folter an Stephan.

birgitt stinner

Deutschland

27. Nov. 2016

Ich gegen Gewalt in der psychiatrie bin

Tanja Afflerbach

Deutschland

26. Nov. 2016

Ich weiss wieviel Unrecht in den Psychiatrien geschieht.

Birgit Zander

Wetter, Deutschland

26. Nov. 2016

Ich bin für Gerechtigkeit!!!!

Martina Heland-Graef

Deutschland

26. Nov. 2016

weil ich entsetzt bin und überzeugt bin mit einem Entlassbrief und ohne Folter wäre er noch am leben schlimm ist sowas und darf nicht passieren aber es geschieht immer wieder

Margret H.

Deutschland

26. Nov. 2016

Weil Stephan D. duch ärzte Hand und durch leichtsinn sterben muste!

Stephanie Fuhrmann

Deutschland

26. Nov. 2016

Ich unterschreibe, da eine Psychiatrie zur „Heilung“ verholfen sollte, nicht zum Tode führen… egal unter welchen Umständen das gerechtfertigt wird. Das ist fern ab jeglicher Würde und Recht, so „behandelt“ zu werden, um zu genesen.

sandra errami

bonn, Deutschland

26. Nov. 2016

Weil Menschenrechte und Mernschenwürde unverzichtbar sind. … dann war sein Tod nicht umsonst.

Peter Lehmann

Deutschland

26. Nov. 2016

Ich unterschreibe, weil Gleichheit vor dem Recht auch für Psychiater gelten muss; ich meine Gleichheit insbesondere vor dem Strafrecht.

Sabine Wardyn

Deutschland

26. Nov. 2016

Unrecht bestraft werden muss. Solche Personen dürfen nicht weiter praktizieren.

Wolfgang Nellessen

Deutschland

25. Nov. 2016

Ich bin Empört über das Verhalten der Ärzte!!!Ich habe schon am eigenen Leib ähnliches Erleben müssen und kann daher mitfühlen was dem jungen Mann angetan wurde.

Melden

Erik Beisert

Deutschland

13. Nov. 2016

Ich unterschreibe, nachdem ich davon erfuhr und mich mit dem Fall ein wenig vertraut gemacht habe. Ich war nicht dabei und kenne Stephan nicht persönlich. Dennoch halte ich eine Aufklärung für sehr wichtig. Nur so kann alles aufgeklärt und wenn nötig die Konsequenzen gezogen werden. Das macht Stephan nicht wieder lebendig, aber es kann anderen helfen.

Melden

S. K.

Deutschland

13. Nov. 2016

Hiermit möchte ich die Familie Dalitz bei Ihrem Vorhaben unterstützen, die Verantwortlichen für diese abscheuliche Unterbringung und Behandlung ihres Sohnes und Brudes, zur Verantwortung zu ziehen.
Alles Gute!

Melden

Jörg junker

Pasadena, CA

9. Nov. 2016

Gerechtigkeit muss Vorrang haben

Melden

Detlef Wengel

Munich, Deutschland

8. Nov. 2016

Gerechtigkeit muss sein !!!!!

Melden

Lutz Pufke

Deutschland

7. Nov. 2016

Ich unterschreibe, weil ich damit helfen möchte diese Schweinerei aufzudecken und die Verantwortlichen dafür bestraft werden.

Melden

Tobias Vetter

Deutschland

7. Nov. 2016

Das wiedereinmal Mal zeigt das (richtig lesen!) eine unberechtigte Befähigung von Menschen die über andere Entscheidungen treffen (dürfen) das größte Unrecht in unserer Gesellschaft sind .

Melden

Christian Göcks

Deutschland

7. Nov. 2016

Keine Mutter sollte ihr Kind zu Grabe tragen.

Melden

Christin Heimberger

Deutschland

7. Nov. 2016

Jeder soll das bekommen, was er verdient!

Melden

Dennis Schendel

Deutschland

7. Nov. 2016

Er war einer meine Freunde und ich bin stolz das ich Stephan als mein Freund bezeichnen konnte…… Möge es dir jetzt besser gehen da wo du jetzt bist…. Ich vermisse dich sehr und werde dich nie vergessen mein freund…… Irgendwann sehen wir uns wieder dein Dennis

Melden

Alexander Böttner

Deutschland

7. Nov. 2016

Gerechtigkeit für die Angehörigen und Freunde..

Melden

Sebastian Wurbs

Deutschland

7. Nov. 2016

Für die Gerechtigkeit. RIP

Melden

Jana Rubenbauer

Deutschland

7. Nov. 2016

ich solches Handeln – vorallem von Ärzten denen man eigentlich vertrauen sollte – nicht tolerieren kann … ich hoffe das ihr damit weiter kommt, die ganze Sache schnellstmöglich aufgeklärt wird und ihr Antworten auf eure Fragen erhaltet … ich fühle mit euch und drück die Daumen das ihr diesen Kampf gewinnt – eurem Sohn und Bruder zuliebe …

Melden

Patricia Schock

Deutschland

7. Nov. 2016

Ich unterschreibe weil ich die Familie unterstützen will und ich möchte dass ein mal Gerechtigkeit herrscht und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden!

Melden

Daniel Fedde

Deutschland

7. Nov. 2016

Jeder scheiß wird bestraft aber solche Sachen werden unter den Tisch geschoben

Melden

Licht Bianca

Deutschland

6. Nov. 2016

Weil unrecht bestraft werden muss, und eine trauernde Mutter das Recht auf Frieden hat. Der Verlust eines geliebten Menschen ist schlimm genug. Viel Glück!!!!!! Viel Kraft!!!!!!

Melden

Katrin Schischkoff

Deutschland

6. Nov. 2016

so etwas nie -wieder – geschehen darf

Melden

petra block

Wildau, Deutschland

6. Nov. 2016

Es kann auch meinen Jungs passieren, ich bin erschüttert u.hoffe ,dass die Verantwortlichen bestraft werden…..

Melden

Florine Kunzendorf

Deutschland

6. Nov. 2016

Ich unterschreibe in der Hoffnung, dass sich was bewegt für Familie Dalitz.

Melden

Maria Bergter

Deutschland

6. Nov. 2016

Ich es unmöglich finde …..

Melden

Brixel Silvana

Deutschland

6. Nov. 2016

Ich unterschreibe weil ich der Meinung bin das die schuld bei der Klinik in teupitz seh und zur Rechenschaft gezogen muss

Melden

Christin Landig

Deutschland

6. Nov. 2016

.. Das sollte sich nie wiederholen u sowas sollte erst gar nicht passieren dürfen ..

Melden

Sonja Wötzel

Deutschland

6. Nov. 2016

Weil ich das unbeschreiblich finde

Melden

cathleen stenz

Deutschland

6. Nov. 2016

Ich Gerechtigkeit möchte.

Melden

mandy Stregel

Deutschland

6. Nov. 2016

Oft stehe ich an dem Bahnübergang sehe die liebevolle Gedenkstätte und frage mich welche Geschichte dahinter steckt. Jetzt habe ich sie gelesen und bin erschüttert. Ich hoffe mit meinem kleinen Beitrag den Angehörigen Kraft geben zu können und eine gerechte Strafe für die Verantwortlichen. So dass die Familie Frieden finden kann. Mein allerhöchsten Respekt!

Melden

Jasmina Bubori

Deutschland

6. Nov. 2016

Weil hier wieder einmal unser sogenannter „Rechtsstaat“ als „Unrechtsstaat“ agiert und ein Menschenleben nicht Wert achtet.
Wieder sind es die Täter, die nicht für das Unrecht, das sie tun und getan haben, zur Rechenschaft gezogen werden. Für Stefans Angehörige ist das so unsäglich., dass es keine Worte gibt, dies zu beschreiben.

Melden

Sebastian Bauer

Deutschland

5. Nov. 2016

Ich der Familie helfen möchte

Melden

Claudia Filip

Deutschland

5. Nov. 2016

Diese unglaubliche Ungerechtigkeit muss aufgeklärt werden.

Melden

Ron Leschke

Deutschland

5. Nov. 2016

Ron Leschke

Melden

Cindy Horn

Deutschland

5. Nov. 2016

Es ist einfach unfassbar was diese vermeintlichen Ärzte getan und diesem jungen Menschen dadurch das Leben genommen haben. Dafür sollen die Verantwortlichen schonungslos bestraft werden!

Melden

Claudia Lorenz- Mladek

Deutschland

5. Nov. 2016

Ich unterschreibe weil , So etwas im Interesse der Öffentlichkeit aufgeklärt gehört.zur Sicherheit aller müssen solche Dinge aufgeklärt werden.

Melden

Kerstin Grose

Deutschland

5. Nov. 2016

Ich bin zutiefst erschüttert, mein Gott! Keinem so jungen Menschen wie Dir, Stephan und Deiner Mom sollte so etwas angetan werden, das ist finstersten Mittelalter und menschenverachtend grausam. Du könntest noch leben und lachend in die Zukunft sehen, das macht mich, selbst Mutter von 3 Kindern, unendlich traurig. Ich hoffe für Dich, Stephan, und Deine Familie, dass die Verantwortlichen ihre Strafe erhalten, dafür unterschreibe auch ich diese Petition.

Melden

Cornelia Lange

Deutschland

5. Nov. 2016

Gegen Ärzte zu klagen ist in Deutschland schwer und daher wird vieles vertuscht !
Das muss sich ändern !

Melden

Heiko Wernicke

Deutschland

5. Nov. 2016

ich geschockt bin von dem dem was dem Jungen,welcher sich von dieser Klinik und den dort behandelnden Ärtzen Hilfe versprochen hat ,widerfahren ist.So etwas darf nicht sein!!!!!

Melden

Dr. Mirko Buschmann

Deutschland

3. Nov. 2016

Weil nur ein ordnungsgemäßes Verfahren Klarheit in alle Vorgänge bringen kann und weil die Mutter des Verstorbenen ohne eine solche Untersuchung zusätzliche, zu den ohnehin massiven psychischen Belastungen nicht wird bewältigen können.

Melden

Martin Heidingsfelder

Nürnberg, Deutschland

2. Nov. 2016

Es wird in Deutschland wieder viel gestorben. Am Ende will wieder keiner gewusst haben, was in Deutschlands Psychiatrien abläuft.

Melden

Christine Winckler

Deutschland

31. Okt. 2016

Damit die Mutter Ruhe findet und das grausame vergehen nicht noch einem anderen Menschen passiert

Melden

Barbara Bachmann

Deutschland

30. Okt. 2016

Weil so ein rücksichtloses und unverantwortlichesVerhalten einem Patienten gegenüber bestraft werden muss.

Melden

Manuela Neubert

Deutschland

30. Okt. 2016

Unfassbar was dieser Mann für eine Folter erleiden musste. Die dafür Verantwortlichen gehören hart bestraft und aus ihrem Berufsstand ausgewiesen. Es wird sicherlich viele Opfer dieser Psychiatrie geben. da gehört ordentlich untersucht. Diese Folterärzte sind sich der Folgen dieser Zwangsmedikamentierung bewusst gewesen. Sie haben keinerlei gewissen.

Melden

Michael Goldmann

Deutschland

30. Okt. 2016

Es muss alles mal aufgeklärt werden! Und nicht nur das!!

Melden

Helga Langer

Deutschland

30. Okt. 2016

ich finde es eine schande

Melden

Ines Thoß

Deutschland

30. Okt. 2016

……..das muss man nicht wirklich begründen, oder? Was in diesem Land an der Tagesordnung zu sein scheint und ungestraft ist…….ein kleiner Beitrag, das sich das hoffentlich ändert…das ist meine Unterschrift

Melden

lutz adler

Frankenberg (Eder), Deutschland

30. Okt. 2016

Das OLG Brandenburg und im besonderen die Vorsitzende des zweiten großen Strafsenat, sind ein Kapitel für sich! Oder vieleicht doch für den ISGH in Den Haag?

Melden

Anne Obriegat

Deutschland

30. Okt. 2016

Grausam

Melden

Veronika Hampel

Deutschland

30. Okt. 2016

Veronika Hampel

Melden

manuel melischnig

Kundl, Österreich

30. Okt. 2016

Weil diese willkürliche menschenunwürdige „Behandlung“ in diesen “ Hilfseinrichtungen“ ein Ende haben muss!

Melden

dagmar müller

Duisburg, Deutschland

29. Okt. 2016

Weil es ungerecht ist

Melden

Monika Rennack

Deutschland

29. Okt. 2016

Ich bin ersetzt das es sowas grausames in der angeblichen Demokratie gibt….was muss dieser junge an Qualen gelitten haben …ñie wieder dürfen diese Ärzte wieder auf Menschen losgelassen werden..ur weggesperrt.

Melden

monika mueller

Munich, Deutschland

29. Okt. 2016

es ein Skandal ist. Ärzte behaupten Ärzte zu sein aber in Wirklichkeit sind alle gestört oder sind grottenschlecht ausgebildet.

Melden

herbert huebner

Deutschland

29. Okt. 2016

Der tod wurde ja billigend im kauf genommen, also Anklage auf Mord.

Melden

Marlitt Wüstenberg

Deutschland

29. Okt. 2016

Ich fordere das das Strafverfahren zu dem Todesfall eröffnet wird.

Melden

Mehr laden
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s