Zwangsbehandlungen

Kobinet Interview mit Martin Lindheimer vom BPE
WZ
Werner-Fuss Zentrum
Siehe hier:
http://www.kobinet-nachrichten.org/de/1/nachrichten/35891/Ausweitung-von-Zwangsbehandlungen-verhindern.htm
Bitte kommentieren und weiterverbreiten.

———————————–

Dies ist eine Nachricht des Werner-Fuß-Zentrums
im Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin
http://www.psychiatrie-erfahrene.de

Geisteskrank? Ihre eigene Entscheidung!
Informieren Sie sich: http://www.patverfue.de

Nachrichten aus dem Werner-Fuß-Zentrum jetzt auch auf Twitter und Facebook (und weiterhin per RSS-Feed):
Twitter: https://twitter.com/wernerfuss
Facebook: https://www.facebook.com/patverfue
RSS: http://www.zwangspsychiatrie.de/feed

der Sündenfall

Mit dem „Sündenfall“ ist die Lüge in die Welt gekommen.

1.
Was ist „Sünden-fall“?
Ein Teil der Menschheit ist von (DER) Krankheit / (DEM) „Übel“ be-fall-en, ist dem „Bösen“ ver-fall-en. Das geschah NICHT durch das, was mit der „Verführung“ bei Adam und EVA symbolisch dargestellt wird, sondern schon vorher: In der Story über Adam und LILITH, und zwar mit der „Veränderung“ und dem „Verschwinden“ von Lilith. Darin sehe ich die Ursache der Verführbarkeit des Menschen, der durch Adam und Eva symbolisch dargestellt wird.
Adam und Eva waren nicht DIE „ersten MenschEN“.
Der wahrhaft „erste Mensch“ wird durch Adam und LILITH dargestellt – diese beiden sind die SYMBOLE / Symbolfiguren für den männlichen und weiblichen Bewußtseins-Aspekt / -Teil. Und dieser „erste Mensch“ war bei seiner Erschaffung gesund und vollkommen. Die Unvollkommenheit kam durch das Eintreten DER Krankheit, die ich die „Kollektive Zivilisations-Neurose“ (KZN) nenne (in Anlehnung an den in der Soziologie bekannten (Gattungs-)Begriff „kollektive Neurose“.
Etliche Fachleute mit Durchblick haben das Phänomen / Problem in den letzten ca. 120 Jahren beschrieben: S. Freud, W. Reich, E. Fromm, C.Meves, A. Gruen und noch einige weiere.

2. Was ist (die) „Lüge“?
Das meint nicht nur eine einzelne falsche Information, sondern eine sehr komplexe, weitgehende, „Lebens-Lüge“; ein (Ab-)Getrenntsein von der Wahrheit des Lebens / Seins.
So, wie eine Raupe noch nicht die Wahrheit des wahren Lebens / Seins kennt, die sich erst im Schmetterling offenbart, wissen die allermeisten Menschen der „zivilisierten Gesellschaft“ noch nicht, was / wie das wahre Leben / Sein ist.
Diese fast allumfassende Lüge (in) der modernen zivilisierten Gesellschaft erweist sich vor allem in der Ent-fremdung von den früheren Kulten / Riten, durch die die geistig-seelische Transformation / Verwandlung von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Für den Großbereich „Germaniens“ kam die Entfremdung – zusammen mit DER Krankheit, der KZN – durch die RÖMER zu uns. Die waren auch schon entfremdet – wie alle untergegangenen „Hochkulturen“ der nachvollziehbaren Geschichte – also etwa 10.000 Jahre. Eventuell ist die KZN aber auch schon vor 74.000 Jahren ausgebrochen.

3. Warum ändern wir das nicht („einfach“)?
Die KZN ist die schlimmste Störung / Krankheit überhaupt. Primär ist sie eine Angst- / Unsicherheits-Störung – und diese Angst verhindert auch das Erkennen(-können / -wollen) der eigenen – „unbequemen“ – Wahrheit. Hinter der KZN steckt allermeist ein früh traumatisiertes / seelisch verletztes KIND, dessen seelische Verletzung naturwidrig keine Heilung fand. Das ist der bei dieser Krankheit besonders „vertrackte“ Zusammenhang.
Die Befallenen sind im Bewußtseinsbereich (ab-)getrennt / abgesondert (daher: „Sünde“) von der „Seelen-Energie“, der Lebens-Energie, Liebe, Kraft der (Selbst-)Heilung, Kraft des Friedens, usw. – obwohl diese Kraft DA ist. Aber sie muß „aktiviert“ werden, um wirksam werden zu können. Die Seele / Kraft braucht gewissermaßen den „Auftrag“ des Menschen, um aktiv werden zu können / dürfen.
Denn im Universum gilt das Gesetz des Freien Willens – und so gibt es also keine „Zwangs-Erlösung“ oder „-Beglückung“. Der körperlich-materielle Teil des Menschen muß willens / einverstanden sein mit dem „Eingriff“ der Seele.
Denn (DIE) HEILUNG ist nicht nur das Beseitigen eines Symptoms, sondern DIE „Ganzwerdung“ des Menschen. Und die muß jeder selbst entscheiden und TUN.

gegen Hartz IV

Hartz IV News durch die Gegen-Hartz Redaktion April 2/2017
G
gegen-hartz.de

Liebe Leser/innen,

gern übersenden wir wieder unseren Newsletter:

1. Neue Weisung: Wann Jobs ohne Sanktionen abgelehnt werden dürfen

Wer einmal in Hartz IV gelandet ist, der weiß, dass bürgerliche Rechte nur noch bedingt gelten. So müssen Hartz IV Bezieher jede Arbeitsstelle annehmen, auch wenn sie etwas vollkommen anderes zuvor gelernt und gearbeitet haben. Diese Willkür führt immer wieder zu Sanktionen, weil Betroffene in die Gegenwehr gehen. Nicht selten kommt es zu Widersprüchen und Klagen- doch die Jobcenter sind meist gnadenlos… Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-jobs-ablehnen-ohne-sanktionen.php

2. Die neue Pfändungstabelle für 2017

Nicht selten sind Hartz IV Bezieher hoh verschuldet. Dann ist es wichtig zu wissen, was gepfändet werden kann und was nicht. Eine Orientierung gibt die neue Pfändungstabelle. Die Freigrenzen erhöhen sich ab dem 1. Juli 2017!.. Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/neue-pfaendungstabelle-fuer-2017.php

3. Harte Sanktionen schlagen zu

Laut Bundesagentur für Arbeit kürzten die 408 Jobcenter im vergangenen Jahr rund 940.000mal die als Existenzminimum deklarierten Hartz IV Leistungen. Das waren etwa 40.000 Sanktionen weniger als 2015. Ein Viertel der Strafen betraf 15- bis 24jährigen. In knapp jedem zwölften Fall hatten Betroffene ein „Angebot“ für eine Maßnahme oder einen Job ablehnt. Ein Jahr zuvor gab es etwa 5.000 solcher Einzelfälle mehr… Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/harte-hartz-iv-hunger-sanktionen-schlagen-zu.php

4. Ehemalige Nazi-Richter an NRW-Sozialgerichten

Im Landessozialgericht Essen wurde am 19.12.2016 das Buch „Sozialgerichtsbarkeit und NS-Vergangenheit“ vorgestellt. Dieses ist als Band 22 der vom Justizministerium herausgegebenen Reihe „Juristische Zeitgeschichte Nordrhein-Westfalen“ erschienen und ist der Abschlussbericht eines vom Justizministerium initiierten gleichnamigen Forschungsprojekts, das von der Forschungsstelle der Sozialversicherungsträger und der Forschungsstelle „Justiz und Nationalsozialismus“.. Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/ehemalige-nazi-richter-an-sozialgerichten.php

5. Wer Gelder verschweigt, muss Hartz IV Gelder zurückzahlen. Zusätzlich drohen hohe Geldbußen

Wer beim Hartz IV Antrag Vermögen verschweigt, muss mit sehr hohen Geldbußen rechnen. Zudem werden bereits gezahlte Hartz IV Leistungen vom Amt zurück verlangt. Die Bußgeldhöhe kann bis zu 5000 EUR betragen. Diese Regelung resultiert aus dem 2016 geschaffenen Änderungsgesetz… Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/vermoegen-verschwiegen-hartz-iv-zurueckzahlen.php

6. Hartz IV Sanktionen sind nicht nur verfasungswidrig sondern auch kontraproduktiv

Die Vorsitzende der Partei DIE LINKE sieht es als bewiesen an: Die Sanktionen von Hartz-IV-Betroffenen widersprechen sowieso den Grundrechten – außerdem seien sie aber kontraproduktiv. Katja Kipping beruft sich dabei auf eine Auswertung des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages zu den Sanktionen bei Hartz IV. Laut Kipping belegt diese, dass die Sanktionen zum Rückzug vom Jobcenter und zur Arbeitsdemotivation führen… Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/studie-hartz-iv-sanktionen-kontraproduktiv.php

— Tipps —
Fragen und Antworten in unserem Forum: http://hartz.info/

Gegen Hartz bei Facebook folgen: http://www.facebook.com/gegenhartz

Mehr Urteile, Ratgeber und News: http://www.gegen-hartz.de/

Hartz IV Bescheid überprüfen: http://www.gegen-hartz.de/hartz-4-ratgeber/hartz-iv-bescheid-ueberpruefen/

— Tipps —
Eure Gegen-Hartz.de@gmx.de Redaktion!

 

wenn die Herrschaft nicht tut, was sie soll

Steuerhinterziehung oder: Die höchste Form des zivilen Ungehorsams!

In Löhne hat es einen Polizeieinsatz gegen die rechtsextreme Bewegung der sogenannten Reichsbürger gegeben. 25 Beamte durchsuchten am Vormittag Wohnungen in Löhne, Vlotho und Rinteln. Sie stellten einige Datenträger wie Computer und Handys sicher. Ein Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft Bückeburg sagte uns, dass konkret gegen vier Männer und eine Frau ermittelt wird. Sie sollen eine Richterin während einer Verhandlung heimlich gefilmt haben. Die Aufnahmen stellten sie dann angeblich online und schrieben beleidigende Kommentare dazu. Auch sollen sie einen Durchsuchungsbeschluss abfotografiert und ebenfalls im Internet veröffentlicht haben. Die Fünf müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Kunsturhebergesetz und Beleidigung verantworten. Festnahmen gab es nicht.