Deutsch-Gefühl ?

Frank Poschau Deutschgefühl

Massen gefüttert wie Schweine,
stehen sie zusammen am Rand,
schreibe, reiche eine Leine,
nicht gehört im eigenen Land.

Rufe von meiner Insel Gedanken,
die Leine verfehlt ihr Ziel,
fette Ärsche entgegen prangen,
betreiben sie ihr Liebesspiel.

Sie lieben sich – nur sich,
schmatzend ihr Gesabber,
die Welt zu ihrer Pflicht,
gepfercht im EU-Gatter.

Ihre Insel heißt Wachstum,
so wächst ein Geschwür,
Vernunft, Moral, Ethik ruhn,
schlagen zu Glückes Tür.

Mein Hilferuf verklingt,
im Sturm der Gleichgültigkeit,
nach Feigheit Tod – es stinkt,
zerfressen in Gier und Neid.

Deutschgefühl steht im Pass,
Freiheit nie dazu gehört,
ich mich nicht verleiten lass,
wie IHR die Welt zerstört.

Volksdichter
Frank Poschau

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s