40 Tage in der Wüste

40 Tage in der Wüste zur Besinnung, zur Bewältigung all der verdrängen Ängste, zur Klärung
was würde sich verändern, wenn wir alle Gut-Menschen und Missionare für 40 Tage in die Wüste schicken würden ?!

Stellt Euch vor, jeder Mensch, der Politiker werden will – muss zur vorbereitenden Therapie zunächst mal 40 Tage in die Wüste – zur Besinnung und zur Erlösung all der aufgestauten und unbearbeiteten Themen . . .

40 Tage in die Wüste
ganz sicher müsste da ein Gabriel auch ohne 3 Portionen und 3 Gehälter auskommen – aber gesund wäre das schon sowohl für dessen Gesundheit als auch für unser Land.

40 Tage in die Wüste – wie würde unsere „Mutti“ damit klarkommen ?! Und wie käme sie dann zurück ? Verantwortungsfähig ? mit einer gereiften Persönlichkeit ? Das wäre nur gut.

40 Tage in der Wüste – für alle Psychiater und zwar nicht alle 9000 zusammen, sondern jeder einzeln – zumal es ja in der Wüste genug Platz gibt.

40 Tage in der Wüste für jeden Mann, der sich unter einer Polizei- oder Söldner-Uniform versteckt – um seine Aggressionen an seinen Mit-Menschen ungestraft austoben zu können.

40 Tage in der Wüste für jeden LehrerIn die/der sich anmaßt unsere Kinder zensieren zu wollen und ungestraft zu tun . ..

40 Tage in der Wüste für jeden Mitarbeiter irgendwelches Amtes und auch für jeden Staatsgehalts-Empfänger wo auch immer.

Aber zuerst und sofort fordern wir mit allem Recht der Bibel 40 Tage in der Wüste für jeden Theologen – und jeden schwarz Berockten.

40 Tage in der Wüste würde unsere gesamte Kultur bereinigen und das automatisierte Sterben beenden – wir könnten aufatmen und wieder leben.

Auch die Kultur der Indianer kennen eine solche Zeit der Besinnung, indem sich die jungen Männer ganz allein an eine verschwiegene Stelle begeben und dort auf Visionen warten, die ihr Krafttier sendet – damit ihnen ihre Berufung mitgeteilt wird und ihr weiterer Lebensweg.

Jesus Christus war 40 Tage in der Wüste – völlig allein – um sich seinen Ängsten zustellen

Jeder Mensch, der sich Christ nennt, sollte sich Jesus Christus zum Vorbild nehmen und anstatt klug zu scheißen – für sich solche 40 Tage in der Wüste organisieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s