Wissen ist Macht

Wiederaufnahmeverfahren für einen jungen Mann der aufgrund einer Falschaussage in die Psychiatrie verfrachtet wurde
von Igelin Pro @ 2015-07-12 – 10:30:49
Ja – wir müssten alle laut schreien – wegen dieser Ungerechtigkeit, wegen dieser Bosheit, wegen diesem Irrtum.

Und doch ist jedem Menschen davon abzuraten.

Denn der Charakter von Richtern gibt das nicht her. Man kann niemals von einem unfreien, kindisch-doktorgläubigen Richter d.h. selbstherrlichen Egomanen erwarten, dass er sein Unrecht einsieht und seine Fehlentscheidung berichtigt.

Gustl Mollath war da eine Ausnahme – eine einsame Ausnahme wo ein Wiederaufnahmeverfahren teilweise gelungen ist – aber selbst hier wurde nicht Recht gesprochen, sondern nur drum herum geredet um das Wesentliche, das große Unrecht nicht wahrnehmen zu wollen.

Schauen Sie mal hin, Richter sind Menschen, die aus einer bestimmten wohlhabenden Familie stammen, sie bekamen schon ihre Zeugnisse in der Schule geschenkt, sie haben irgendwie Jura studiert – mit irgendwelchen Tricks bestanden. (auswendig lernen – ohne den Sinn von Gesetzen verstanden zu haben) weil es diesen Leuten gar nicht darum ging – Recht zu sprechen.
Juristen geht es in der Regel darum, ein bequemes unangreifbares, sicheres luxeriöses Leben zu haben – wie auch so vielen Medizinern.
Bert Brecht schrieb, Sie werden nicht verurteilt, weil Sie was angestellt haben, sondern weil sie solchen Blinsen die Macht geben, über Sie zu urteilen, sie herabzusetzen, Sie zu demütigen, zu entwürdigen.

Es ist eine tiefe traumatische Erfahrung in einer Psychiatrie entmenschlicht zu werden.
Und das hat kein einziger Mensch verdient.
Und die Denunzianten haben auch ganz bestimmt nicht die Wahrheit im Sinn, sondern meist nur egoistische Vorteilsberechnungen der Habgier oder Macht-Gelüste. Diese Denunzianten liegen also mit den unreifen Richter auf einer Ebene wie auch mit den niveraulosen kriminellen geschäftstüchtigen Psychiatern.

Es ist ein Scheunentor, eine Mauer an Borniertheit, Sturheit, Dummheit und Gewalt – die rennt kein Rechtsuchender ein.

Justiz ist ein Element der Macht – wie auch Psychiatrie ein Element der Macht ist – beide Institutionen erzeugen Angst – und das braucht Macht.

Deshalb fallen Ausnahmen auch so sehr auf und werden für ein Zugeständnis an Recht so erwartungsvoll und voller Zuneigung aufgenommen von den Recht-Begehrenden – und Wahrheit-Suchenden.

Wer hat denn diese Gesetze erlassen ?
Das waren doch nicht Arbeiter und Bauern !
In diesem christlichen Parlament gibt es unter 800 Steuergelder kassierenden Statisten nicht einen einzigen Arbeiter, oder Arbeitsstellenlosen.

Und wenn so ein armer Tropf einen Journalisten gefunden hat, der ihm glaubt und einen Artikel für ihn schreibt – dann wird sogar dieser nur veröffentlicht, wenn es politisch erlaubt ist. Manchmal um den Blättchen den Anschein von Wahrhaftigkeit zu verleihen und den Umsatz zu steigern. Aber selbst das sind seltene Ausnahmen.
Meist findet sich ein Mandant völlig entfremdet in den Aussagen des eigenen Rechtsanwaltes wieder und völlig zu unrecht behandelt und total entstellt in den Veröffentlichungen von Presse und Fernsehen.

Weil auch solche Veröffentlichungen – Macht sind. Und Macht ist kein Recht !

Wiederaufnahme-Verfahren gelingen höchst selten – und nur mit dem Druck einer großen Öffentlichkeit – wenn es denn dann politisch angezeigt ist, so zu tun als ob.

Ein Unternehmer der Industrie, der Ihre Arbeitskraft ausbeutet – ist um so vieles mehr einsichtiger und ansprechbarer als ein Richter oder Psychiater.

Das – ist eine große Ent-Täuschung. Aber diese Ent-Täuschung von einer schwerwiegenden Illusion ist dringend notwendig und gesund.
Justiz und Psychiatrie ist die Hölle und nicht für die Gefangenen und Opfer gemacht.

Rudolph Steiner rät, gehen Sie in ein völlig neues Umfeld – und reden Sie niemals darüber, was Sie erfahren haben. Wenn Sie nicht wieder von diesen Leuten zusammengeschlagen und beraubt werden wollen.

Es gehört eine Menge Charakter dazu – abzulassen von erfahrenen Unrecht.
Aber es geht nicht anders.
Ich rate Jedem -anonym in die Öffentlichkeit zu gehen, den Erfahrungsbericht zu schreiben. und sich gleich-erfahrene und gleichgesinnte zu suchen – damit man sich nicht gar so verraten und verkauft fühlt – und weiter leben kann.

Aber Vorsicht vor Leuten, die ihre Pillen b r a u c h e n und gut finden, wenn andere, wenn ihre MitMenschen zusammengeschlagen werden – und davon gibt es eine Menge. Weil sich mit denen die Erfahrung wiederholen könnte, solange Sie nicht sattelfest sind in richtigen Argumenten.

Es gilt: „Angriff ist die beste Verteidigung“. Aber immer mit sachdienlichen Aussagen.

Mit solchen Erfahrungen werden Sie leider auch schnell registrieren müssen, dass sogar ihre Familienangehörigen anderer Meinung sind und den Werbespotts g l a u b e n. Sie antworten dann: Sie könnten zu ihrer Erfahrung nichts sagen, sie müssten erst die andere Seite hören. . . .
was nichts anderes als Verrat ist.

Die Künstler und Visionäre, die Hochintelligenten und Hochsensiblen sind ganz und gar nicht wahnsinnig, wie ihnen von Dummen/Dumpfen gerne nachgesagt wird, sondern am Mobbing der Nichtskönner, der Oberflächlichen, der Mitläufer und Primitiven.

Diese süchtige Machtinhaber wollen keine Veränderung. Sie wollen Profit und Macht und Sicherheit des Ausbeutungssystem. Und so bilden sie, die Psychophathen eine Klieke, ein Klünkel, einen korrupten Haufen – die sich gegenseitig die Hand reichen weil alle das gleiche wollen – aufkosten der wertschaffenden und Ehrlichen luxuriös in Saus und Braus leben.

Erich Fromm: „Haben und Sein“. Die Pathologie der Normalität, Die Destruktivität der menschlichen Seele.

Erich Fromm: „Die Kunst des Zuhörens“ und „die Kunst des Liebens“

Eine Petition (Bitte) an diese Macht-und HerrschSüchtigen kann nicht die Wahrheit und Recht erreichen – das wäre gegen die Natur solcher Charaktere.
Wir brauchen Volksentscheide.

Wir brauchen Wissen. Denn Wissen ist Macht. Wissen und Erfahrung ist die Macht des Volkes, eines Volkes, dass sich selbst real sieht ohne anerzogene und verblendende Illusion.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s