Redewendungen

08/15 (Nullachtfünfzehn)
Ü
Über etwas mit Argusaugen wachen
A
Abwarten und Tee trinken
Ach du grüne Neune!
Alle Register ziehen
Alle Wege führen nach Rom
Aller guten Dinge sind drei
Alles für die Katz
Alles in Butter
Alles über einen Kamm scheren
Alter Schwede
Am Hungertuch nagen
Am Pranger stehen
Ans Eingemachte gehen
Asche auf mein Haupt
Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn
Auch nur mit Wasser kochen
Auf dem Holzweg sein
Auf den Hund kommen
Auf den Keks gehen
Auf den Lorbeeren ausruhen
Auf die Tube drücken
Auf Draht sein
Auf einem hohen Ross sitzen
Auf großem Fuße leben
Auf keinen grünen Zweig kommen
Auf Nummer sicher gehen
Auf Schusters Rappen
Auf Vordermann bringen
Auf Wolke 7 schweben
Aufpassen wie ein Schießhund
Aus dem Nähkästchen plaudern
Aus dem Schneider sein
Aus dem Stegreif
Aus den Pantinen/Pantoffeln kippen
Außer Rand und Band sein
B
Bauklötze staunen
Bei jemandem ein Stein im/am Brett haben
Bei jemandem ist Hopfen und Malz verloren
Bis in die Puppen
Blauer Brief
Blaues Blut in den Adern haben
Blaumachen
Blümchenkaffee
Butter bei die Fische
Böhmische Dörfer
D
Da beißt die Maus keinen Faden ab!
Da brat‘ mir einer einen Storch
Da wird der Hund in der Pfanne verrückt
Damoklesschwert
Danach kräht kein Hahn
Das Ei des Kolumbus
Das geht auf keine Kuhhaut
Das Geld zum Fenster hinauswerfen
Das Gras wachsen hören
Das Handtuch werfen
Das ist doch Kokolores
Das schlägt dem Fass den Boden aus
Das Zünglein an der Waage
Daumen drücken
Den Ball flach halten
Den Bock zum Gärtner machen
Den Faden verlieren
Den Kopf in den Sand stecken
Den Kürzeren ziehen
Den Nagel auf den Kopf treffen
Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen
Der dicke Onkel
Der Groschen ist gefallen
Der springende Punkt
Der Sündenbock sein
Die Arschkarte ziehen
Die Flinte ins Korn werfen
Die Fäden ziehen
Die Gelegenheit beim Schopfe packen
Die Kirche im Dorf lassen
Die Kurve kratzen
Die Löffel spitzen
Die Nadel im Heuhaufen suchen
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff
Die Spucke wegbleiben
Die Trauben hängen zu hoch
Die Würfel sind gefallen
Du kannst mir mal den Buckel runterrutschen!
Durch den Wind sein
Durch die Lappen gehen
E
Ein Auge auf jemanden werfen
Ein Brett vor dem Kopf haben
Ein Buch mit sieben Siegeln
Ein Bäuerchen machen
Ein Tohuwabohu
Ein Wermutstropfen
Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus
Eine Leiche im Keller haben
Eine Milchmädchenrechnung aufmachen
Einen Eiertanz aufführen
Einen Haken haben
Einen Kater haben
Einen Korb kriegen
Einen Obolus entrichten
Einen Pferdefuß haben
Einen vom Pferd erzählen
Einen Zahn zulegen
Es faustdick hinter den Ohren haben
Es geht um die Wurst
Es ist allerhöchste Eisenbahn
Es ist nicht alles Gold, was glänzt
Es zieht wie Hechtsuppe
Etwas an die große Glocke hängen
Etwas auf dem Kasten haben
Etwas auf dem Kerbholz haben
Etwas auf dem Schirm haben
Etwas auf den Nägeln brennen
Etwas auf die hohe Kante legen
Etwas auf die lange Bank schieben
Etwas aufs Tapet bringen
Etwas aus dem Effeff können
Etwas ausbaden müssen
Etwas durch die Blume sagen
Etwas hinter die Ohren schreiben
Etwas im Schilde führen
Etwas kommt einem spanisch vor
Etwas unter den Tisch fallen lassen
Etwas übers Knie brechen
F
Fersengeld geben
Fracksausen haben
Für jemanden die Hand ins Feuer legen
Für jemanden die Kastanien/Kartoffeln aus dem Feuer holen
Für jemanden in die Bresche springen
G
Geld auf den Kopf hauen
Geld stinkt nicht
H
Hand und Fuß haben
Hinter dem Busch halten
Hinz und Kunz
Hochmut kommt vor dem Fall
Hummeln im Hintern haben
I
Im siebten Himmel sein
Im Stich lassen
Im Trüben fischen
In der Kreide stehen
In der Versenkung verschwinden
In die Binsen gehen
Ins Fettnäpfchen treten
Ins Gras beißen
J
Jacke wie Hose sein
Jeder ist seines Glückes Schmied
Jedes Wort auf die Goldwaage legen
Jemandem auf dem falschen Fuß erwischen
Jemandem auf den Zahn fühlen
Jemandem aufs Dach steigen
Jemandem blauen Dunst vormachen
Jemandem das Handwerk legen
Jemandem den Laufpass geben
Jemandem die Hucke volllügen
Jemandem die Leviten lesen
Jemandem die Würmer aus der Nase ziehen
Jemandem die Zähne zeigen
Jemandem ein X für ein U vormachen
Jemandem einen Denkzettel verpassen
Jemandem etwas abknöpfen
Jemandem etwas in die Schuhe schieben
Jemandem Honig ums Maul/um den Bart schmieren
Jemandem oder etwas schnuppe sein
Jemandem reinen Wein einschenken
Jemandem Sand in die Augen streuen
Jemandem Zunder geben
Jemandem/etwas den Garaus machen
Jemanden am Schlafittchen packen
Jemanden an der Nase herumführen
Jemanden an die Kandare nehmen
Jemanden auf dem Kieker haben
Jemanden auf die Folter spannen
Jemanden in die Schranken weisen
Jemanden ins Bockshorn jagen
Jemanden zur Strecke bringen
Jemanden über den Tisch ziehen
Jemanden übers Ohr hauen
K
Kalte Füße kriegen
Kein Blatt vor den Mund nehmen
Kein Schwein; keine Sau
Keine Kette ist stärker als ihr schwächstes Glied
Keinen Pfifferling wert sein
Klappe zu, Affe tot
Kohldampf haben
Krokodilstränen weinen
L
Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach
Löwenanteil
M
Man hat schon Pferde kotzen sehen
Mein lieber Scholli
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge
Mit jemandem durch dick und dünn gehen
Mit jemandem ist nicht gut Kirschen essen
Mit jemandem Pferde stehlen können
Mit Kanonen auf Spatzen schießen
Mit Schmackes
Morgenstund hat Gold im Mund
N
Nach jemandes Pfeife tanzen
Nach Schema F
Nach Strich und Faden
Noch ist nicht aller Tage Abend
Nur Bahnhof verstehen
O
Olle Kamellen
P
Paroli bieten
Perlen vor die Säue werfen
Possen reißen
R
Reinen Tisch machen
Rubbel die Katz
S
Schlitzohr
Schmetterlinge im Bauch haben
Schmiere stehen
Schmutzige Wäsche waschen
Schuster, bleib bei deinen Leisten
Schwedische Gardinen
Sein Licht unter den Scheffel stellen
Seine Felle davonschwimmen sehen
Seine Pappenheimer kennen
Seinen Senf dazugeben
Sich am Riemen reißen
Sich auf den Schlips getreten fühlen
Sich auftakeln
Sich aus dem Staub machen
Sich die Hörner abstoßen
Sich eine Eselsbrücke bauen
Sich etwas aus den Fingern saugen
Sich freuen wie ein Schneekönig
Sich in die Höhle des Löwen wagen
Sich ins Zeug legen
Sich mit fremden Federn schmücken
Sich pudelwohl fühlen
Sich spinnefeind sein
Sich wie gerädert fühlen
So ein Affentheater!
So einen Bart haben
Spießrutenlauf, Spießruten laufen
Starker Tobak
Stille Wasser sind tief
Süßholz raspeln
T
Torschlusspanik haben
Treulose Tomate
Trittbrett-Fahrer
U
Unter aller Kanone sein
Unter die Haube kommen
Unter einer Decke stecken
V
Vom Regen in die Traufe kommen
Von etwas Wind bekommen
Von Tuten und Blasen keine Ahnung haben
Vor Neid platzen
W
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen
Weg vom Fenster sein
Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein
Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen
Wer zuerst kommt, mahlt zuerst
Wie auf Rosen gebettet sein
Wie bei Hempels unterm Sofa
Wie ein Lauffeuer
Wie ein Phönix aus der Asche
Wie von der Tarantel gestochen
Wo der Pfeffer wächst
Wo drückt der Schuh?
Z
Zieh Leine!
Zur Salzsäule erstarren

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s