Das Universum und wir.

die Rolle und der Einfluss der christlichen Kirchendoktrin in der Geschichte:

Seit dem Mittelalter wurde die zyklische Natur unserer Realität kontinuierlich aus dem menschlichen Verständnis ausradiert. Neben der im vorigen Kapitel…
DE.SOTT.NET
Rosel Zierd Wenn Sie wissen wollen warum wir alle heute so denken und agieren – dann lesen Sie – Horst Herrmanns Bücher, Erich Fromm, Dr. R. Dahlke, James Redfield, . . . und als Extrem das Buch des hessischen Psychiaters Müller Isberner.
Textauszug: „ruck, der durch Wasser und Gestein Veränderungen hier und da ausgeübt, zu Faltungen und Rissen in der Kruste, was wir dann Erbeben nennen. Diese Druckänderungen und die Verschiebung der Erde gegenüber der Sonne und anderen Planeten stört die unterirdischen magnetischen Ströme; und da Widerstand gegen einen elektrischen Strom Wärme erzeugt, erscheinen Vulkane wie Sicherheitsventile dieser riesigen Maschine und große Eruptionen terrorisieren die Bevölkerung […] Sonnenflecken verändern sich, einige Schüler können eine unbekannte Sonne am Horizont differenzieren […] Solche Phänomene sind jedoch nicht auf eine Gefahr zurückzuführen [sondern]: sie werden von kosmischen Intelligenzen vermacht oder aber als Reaktionen auf soziale oder ethnische Krankheiten verursacht.815
Sédir etablierte eine klare Parallele zwischen der menschlichen ‘Devolution’ und kosmischen Ereignissen, einschließlich einer ‘unbekannten Sonne’. Die Neuzeit hat uns jedoch zu Waisen dieses kostbaren Wissens gemacht und blind für die große Bedrohung und das Unheil, das ständig über unseren Köpfen wartet und droht.“ 
RZ:  Sehen Sie sich nur das aktuelle Weltgeschehen an, in fast allen Ländern gibt es Unruhen bis Krieg – menschengemacht – oder durch die Lebensphilosophie der Menschen ? Durch ihr Denken und Fühlen ? Ist dies das Werk der Macher und Mit-Macher ? „Gegenwelten“. Es scheint so, als ob es keinerlei Verständigungsmöglichkeiten gäbe – nicht zwischen den Einwohnern und ihren sogenannten Regierung – und schon gar nicht zwischen den Psychiatern, Richtern und ihren Opfern. ebenso wenig zwischen Himmel und Erde  . . . und doch schreibt Dieter Broers, dass die Menschen das Zünglein an der Waage sind  . . . 
Richter: Hier sehen Sie einen Patriarchen, Herrscher, der die Einwohner hin richtet. ver-urteilt. Die Idee von Gerechtigkeit und Gesetzesgültigkeit ist dabei nur Illusion. Richter waren immer Herrschende, Adlige, Teile der 13 satanistischen Blutlinien . . . „das herrschende Recht ist immer das Recht der Herrschenden“. Wer anderes glaubt, glaubt auch, dass Zitronenfalter die Zitronen falten.
 Bert Brecht schreibt, dass ein Mensch nicht verurteilt wird, weil er was gesetzwidriges angestellt hat, sondern weil er diesen Leuten die Macht übergibt, über ihn zu richten !
 Denken Sie nur mal an das Urteil des AG Mühlhausen gegen einen Mann, der 2 Brötchen und etwas Butter im Gesamtwert von 85 Cent gestohlen hatte. Er wurde zu 6 Monaten Knast auf Bewährung und 240 Stunden gemeinnützige Arbeit verurteilt. Kann man mit 2 Butterbrötchen 240 Stunden lang arbeiten ?
 hoffentlich hat der Mann diese Brötchen wenigstens gegessen
 
 Wir lamentieren heute über die Aussage dieses Taubert – der meinte, dass eine solide Ausbildung schützen würde vor 3 Minijobs . . . das ist eine analoge menschenverachtende Ansicht – der verwöhnten Gören/ Psychopathen /Herrschenden / Gegenwelt. Verständigung ist nicht möglich – obwohl wir doch die gleichen deutschen Worte zum Sprechen benutzen. . .
 Konnten sich die verfolgten Hexen und Ketzer gegenüber ihren kirchlichen Peinigern verständlich machen ? Oder die Menschen, von denen sogenannte Ärzte behaupteten ihr Leben wäre nicht lebenswert und sie würden nur die Volksgemeinschaft belasten ? Oder fragen Sie die heute gefangenen „psychisch Gestörten“ – ob sie sich den Psychiatern oder deren Handlanger verständlich machen können – oder nur Urteil und Verurteilung bekommen ?!
 Den Herrschenden kann man nicht mit Bitten = Petitionen kommen – sie hören nicht zu und nehmen nicht wahr – weil sie nicht wollen ! Wir können denen nur mit Entscheidungen des Volkes entgegen treten ! Nicht mit Kreuzchen auf einem Zettel – die diese Leute bevollmächtigt, uns zu beherrschen, zu demütigen, zu enteignen und/oder zu foltern und zu ermorden. Wir brauchen Volksentscheide !.
 Textauszug: „Im 19. Jahrhundert hatte dann das Zeitalter der Vernunft endgültig triumphiert: Die Wissenschaftler betrachteten das Universum als rein mechanistisch. Das war das Zeitalter der industriellen Revolution und des Modells des ‘Uhrwerk-Universums’. Nach diesem Paradigma war der einzige Bestandteil des Universums Materie aus ‘Billardkugel’ -Teilchen, die ausschließlich durch mechanische Gesetze (auch Naturgesetze genannt) beherrscht wurden, wie z.B. Trägheit, Geschwindigkeit, Masse etc.

Diese Ablehnung jeglicher ‘Fernwirkungen’ führte natürlich zu der Überzeugung, dass menschliche Tätigkeiten keinerlei Einfluss auf kosmische Aktivitäten haben. Sogar der menschliche Geist würde schon bald ausschließlich durch elektrische Signale und chemische Reaktionen erklärt werden, oder zumindest hofften es die Materialisten so.

 · en zu erscheinen. 1861 demonstrierte Maxwell816 die Gesetze des Elektromagnetismus. Materie war nicht mehr alleine. Die Wissenschaftsgemeinde musste die Existenz von etwas subtilerem akzeptieren: Energie.

 Als die Energie in den Gleichungen berücksichtigt wurde, funktionierte das neue Modell des Universums, das aus winzigen physikalischen Strukturen (Partikelmaterie) und Wellen (Energie) bestand, viel besser als das rein mechanische. Jedoch blieben weiterhin viele Phänomene ungeklärt, einschließlich der Phänomene, die herablassend als ‘paranormal’ oder ‘metaphysisch’ bezeichnet wurden.818

Die Entstehung der Quantentheorie zu Beginn des 20. Jahrhunderts kennzeichnete den zweiten großen Rückschlag für den Materialismus und revolutionierte unser Verständnis über die Realität. Nach der Quantenphysik ist unsere Realität nicht so handfest und unveränderlich wie es bisher angenommen wurde.“

RZ:  Wenn maskierte Polizisten auf Demonstranten einschlagen – ist das mechanisch – sie halten diese Demonstranten nicht für Menschen, sondern für Dinge, die im Weg sind. . .
 Textauszug“ Der entscheidende Punkt ist hier, dass die ‘Unbestimmtheit’ (dass die Katze für das Universum außerhalb der Box sowohl tot als lebendig ist) durch die ‘direkte Beobachtung’ beseitigt wird, d.h., durch den Austausch von Informationen zwischen dem Beobachter und dem Ereignis.

© helifeofpsi.com
Abbildung 218: Die Darstellung des Gedankenexperiments ‘Schrödingers Katze’
Aus dieser Perspektive scheint unsere Realität aus einer zugrunde liegenden Dimension zu erscheinen, die eine unendliche Anzahl von möglichen Universen umfasst. Nur eines der möglichen Universen materialisiert sich durch den sogenannten ‘Kollaps der Wellenfunktion’, auf die selbe Weise wie ein bestimmter Ort oder Impuls eines Teilchens aus der ‘Überlagerung’ aller möglichen Zustände erscheint. Zum Beispiel kann ein Teilchen sich theoretisch an jedem Ort und in jedem Zustand befinden bis es beobachtet wird, während zugleich einige Orte und Zustände wahrscheinlicher sind als andere. Sobald es beobachtet wird, ‘friert’ das Teilchen an nur einem Ort ein.“

 RZ: das bedeutet praktisch, dass die Einwohner nur in der Sicht der herrschenden Angstbeißer aggressiv und potentiell terroristisch agieren – nicht aber, wenn die Herrschenden nicht hinschauen.
 Das bedeutet auch praktisch, dass psychisch Gestörte nur in der Vorstellung der geschäftstüchtigen Psychiater eigen und fremdgefährdend sind, nicht aber wenn diese Menschen wie Mit-Menschen behandelt werden und respektiert. Siehe auch die Operette My fair Lady: Wenn eine Frau wie eine Lady behandelt wird, ist sie eine Lady, wenn eine Frau aber wie eine Hure behandelt wird – muss sie sich selbst verachten. . . . und entsprechend fühlen und irgendwann auch entsprechend verhalten.
 Textauszug: „Aber am Ende des 19. Jahrhunderts begannen einige Risse im Gebäude der Materialist .
Kann die Verbindung zwischen Geist und Teilchen auf Ereignisse im Maßstab der Makroebene übertragen (skaliert) werden? Wie beeinflusst der Beobachter ein ‘zufälliges’ Ereignis? (Kapitel 37)
Was ist das genaue Wesen und was sind die Eigenschaften von Information? (Kapitel 38)
Wie kann ein Informationsaustausch über die Grenzen von Zeit und Raum hinweg stattfinden? (Kapitel 39).“
Lesen Sie weiter im Text – Nachdenken und querdenken ist nicht nur erlaubt, sondern erwünscht.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s