Don Weitz Elektroschock wie im Schlachthaus

http://www.antipsychiatrieverlag.de/artikel/gesundheit/weitz.htm

Textauszug:

Das Ausmaß, in dem Elektroschockbehandlungen zu bleibendem Gedächtnisverlust und Hirnschäden führen, wird von der Amerikanischen und Kanadischen Psychiatrischen Vereinigung (APA und CPA) beharrlich verharmlost oder gar geleugnet.

Ärzte, die Elektroschocks anwenden, und andere Psychiater bestreiten bis heute die neurologische Tatsache, dass diese Behandlung das Gehirn schädigt, und versuchen, die Grand-Mal-Krampfanfälle, die nach jeder Schockanwendung auftreten, als „therapeutisch“ zu beschönigen.

Therapeutische epileptische Anfälle?!

Ein weiterer psychiatrischer Widerspruch in sich.

Einige amerikanische Neurologen, wie John Friedberg, Sydney Sament und Robert Grimm, der Neurowissenschaftler Peter Sterling und die Psychiater Peter Breggin und Lee Coleman durchschauen die Täuschungen, Verleugnungen und Lügen ihrer Kollegen und verlangen ein Verbot von Elektroschocks.

Ich teile diese Auffassung voll und ganz. In Kanada jedoch verschweigen fast alle Neurologen in schamloser Weise diese psychiatrischen Gräueltaten, die von vielen Überlebenden zu Recht als Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s