Normal ist nicht gesund

warum sind wir leichter und schneller bereit, für Tiere Solidarität und Mitgefühl zu zeigen als mit unseren Mit-Menschen ?

Weil Tiere nicht lügen ?

Oder weil wir unseren Mit-Menschen ganz gerne was schlechtes wünschen – weil uns das selbst erhöht ?

Wenn andere Menschen als psychisch gestört diagnostiziert werden – dann muss ich ja normal sein und soooo gut.

Erich Fromm schrieb: „Die Pathologie der Normalität“ Normal zu sein ist also ganz und gar nicht gesund.

Ein angepasster Mensch bekommt auch die Krankheiten der Massen – wie Krebs, Herzinfarkt, Rheuma, Gicht, Diabetes, usw.

Psychisch gestört Diagnostizierte sind aber körperlich völlig gesund.
Das ist pervers oder ?

Also haben psychiatrisch Diagnostizierte eine gesunde Lebensweise, und eine gesunde Lebensphilosophie.

Sind wir Normalen da etwa neidisch – weil wir den Gesunden psychiatrisch Diagnostizierten die chemische und körperliche Gewalt gönnen oder uns gar heimlich darüber ergötzen ? 

Weil ja Niemand besser sein darf als die Masse – denn das würde ja bedeuten, dass wir Normalen uns an krankhafte Lebensweisen oder Denkmuster anpassen wollen. . .

Praktisch und erfahrungsgemäß ist es tatsächlich so, dass nicht die Schwachen oder Unfähigen gemobbt werden, sondern die Besseren, die Fähigeren, die Intelligenteren.

Denn Neid muss man sich verdienen . . . 

Und dann werden die Mobbingopfer in den Psychiatrien chemisch fertig gemacht – bis sie den Bekloppten Normalen gleich sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s