der chemische Knebel

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13689954.html

Viele Psychiater setzen sich forsch auch über klare Wünsche der Patienten hinweg.
Die Ablehnung der Medikation führt allenfalls dazu, daß der Patient mit dem Etikett „krankheitsuneinsichtig“ versehen wird.
Und eine Aufklärung über die Risiken einer Behandlung mit Neuroleptika wird häufig als „therapieabträglich“ abgelehnt.
Das Strafbarkeitsrisiko solcher nicht vom Patienten gebilligten Eingriffe ist gering.
Wenn der tatsächliche Wille eines Patienten nicht feststellbar oder nicht ernst zu nehmen ist, dann – so die Rechtsprechung – muß sich der Arzt an dem mutmaßlichen vernünftigen Willen orientieren, also praktisch an seinem eigenen.
Solch willkürliche Vormundschaft ist allerdings ausgeschlossen, wenn dem Arzt der tatsächliche Wille des Patienten bekannt ist.
Und genau das soll durch die Vorlage des psychiatrischen Testaments erreicht werden.
Die Irren-Helfer haben eine schriftliche Erklärung vorbereitet, die für die Ärzte den mutmaßlich wahren Willen der Patienten dokumentiert – und das bindend.
Zeugen bestätigen, daß der Autor der Erklärung bei der Unterschrift im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist.
Vom Nutzen der Testamente ist zumindest Jurist Rolshoven überzeugt: „Die Ärzte werden in jedem Fall zurückhaltender sein.“
Folgende Worte werden vom Rechtschreibkontrollprogramm sofort angemerkt:  krankheitsuneinsichtig, therapieabträglich, Strafbarkeitsrisiko  weil . . . solche Worte in der deutschen Sprache nicht existieren – sie sind eine Erfindung der geschäftstüchtigen habgierigen drogendealenden PsychoFolterer.  Werden aber von gläubigen Richtern und Juristen kritiklos akzeptiert – ebenso wie erfundene nicht beweisbare Diag-nonsens der Psychiater _ WARUM ?  Weil Psychiatrie gar keine Medizin ist und gar keine Wissenschaft, sondern Politik ?!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s