nun danket dem Herrn, für die Arbeit des Nachbarn

Manche Leute bedienen sich recht dreist an der Arbeit ihrer Nachbarn, die nicht ihre Mit-Menschen sind. Das trifft auf ALLE zu, die Sold vom sogenannten Staat beziehen ohne nachzufragen, wer wohl diesen Sold verdienen muss.

Dankbarkeit ist keine Tugend – sondern von unreifen Menschen gar nicht zu erwarten – und Klauen wird schon in den Staatsschulen gelehrt – die ja Wissen Fremder Menschen vermitteln ohne dass der Schüler angehalten wäre, selbst zu denken.

Auswendig lernen und unreflektiert zur Prüfung präsentieren reicht aus.

So wie es ausreicht, den 5 kg/Hahn als Wochenend-Braten auf den Tisch zu stellen – ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, wer diesen jeden Tag gefüttert hat.

Gibt es nicht diesen tollen Spruch bei den Christen, dass Gott für die Speise auf dem Tisch gedankt wird ? –

nun ja – der Gott hat keine Hühner gefüttert und auch kein Schwein – er hat weder Gebrauchswerte mit Arbeit geschaffen – noch sich darüber Gedanken gemacht – aber die Christen danken dem Herrn. . . ja, das ist tatsächlich ein Wunderwerk der Erziehung !. und alle machen mit.

und sie klauen das Leben der Menschen im Namen des Herrn und sie klauen die Kinder aus den Familien im Namen des Herrn und sie fühlen sich dabei als Retter und als ob sie ihren Sold verdient hätten – im Auftrag des Staates, der nicht existiert – wie auch dieser ChristenGott nicht da ist, wenn man ihn mal braucht. Warum hat er die Hühner und Hähne nicht beaufsichtigt ?

Und warum hat dieser ChristenGott das Leben und die Gesundheit meines Sohnes nicht beschützt – noch dazu in einer Anstalt der christlichen Kirche ?

Ist etwa dieser Gott gar kein Christ und gar nicht das Oberhaupt dieser Kirche ?!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s