Maßregelvollzug – die deutsche Todesstrafe

https://www.change.org/p/landgericht-straubing-gefordert-wird-die-freiheit-f%C3%BCr-kai-uwe-lorenz?source_location=minibar

Wilhelm Cerb Meier

Es sind die konzentrationslager der moderne
Martin Bott ·

Das ist ja ganz eindeutig. Da steht, dasz der Staat morden darf.
NEUIGKEIT ZUR PETITION

Maßregelvollzug = die deutsche Todesstrafe

Peter Lorenz

Buchloe, Deutschland

15. MAI 2017 — Besuch am 13.05.2017: Vor etwa einer Woche hat ein Gefangener des Bezirkskrankenhauses Straubing Selbstmord begangen. Er war ein Doppelmörder gewesen, der gemäß Maßregelvollzugsgesetz im Hochsicherheitstrakt „weggesperrt, und zwar für immer“ sein Leben beendet hat. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte seine forensische Unterbringung den Steuerzahler etwa € 250 pro Tag gekostet. Während sein Ableben mittelalterlichen Gerechtigkeitsnormen entsprechen könnte, ist die überwiegende Mehrzahl der Betroffenen, die wegen „Bagatelldelikten“ aufgrund von Fehl-Diagnosen/-Behandlungen psychiatrischer Scharlatane(innen) dieser Praxis ausgeliefert sind, demselben Kriterium „Hoffnungslosigkeit“ ausgeliefert. Eine neue forensische Klinik kostet ca. € 45 Millionen, es sind noch viele im Planungsstadium. Wenn der Staat Bürger ihrer Grund-und Menschen-Rechte berauben kann, ist dem Dumpfbacken-Sicherheits-Faschismus nichts zu teuer.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Maßregelvollzug – die deutsche Todesstrafe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s