wie eine Wiener Psychiatrie zur Hölle für Hundere Kinder wurde

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Wie-eine-Wiener-Psychiatrie-zur-Hoelle-fuer-Hunderte-Kinder-wurde-id41062481.html

Thomas Saschenbrecker Die Frage ist, wen kontrolliert heute die Anstalten des „Kindeswohles“, die die Kinder von Verhaltensauffälligkeiten, Bindungsstörungen und sonstigen Normabweichungen heilen sollen ?
Thomas Saschenbrecker
Thomas Saschenbrecker Von sekundärer oder institutioneller Kindeswohlgefährdung spricht man bei Fehlreaktionen auf tatsächliche oder scheinbare Kindeswohlgefährdung, und zwar durch Fehlreaktionen der an familiengerichtlichen Entscheidungsprozessen beteiligten Personen und Instanzen einschließlich Gerichten.
Die Trennung von den leiblichen Eltern wird in der Fachliteratur als ein höchstgradig belastendes Lebensereignis für Kinder angesehen, der Belastungsgrad hierdurch wird auf einer Skala von 100 Punkten durch Fachleute mit 86 bewertet [Remschmidt, H. Schmidt, M. H. (Hrsg.): Kinder- und Jugendpsychiatrie in Klinik und Praxis, Band I: Grundprobleme, Pathogenese, Diagnostik, Therapie; Thieme, Stuttgart 1988, S. 176f ].
Summayyah Usta heutzutage werden alle beteiligten seelisch gefoltert indem man kontakt verbietet,die eltern bei den kindern schlecht macht usw 
Torsten Vogel Meine Familie wurde ein ärztliches Redeverbot erteilt…logisch wenn man etwas zu verbergen hat, was keiner wissen soll…typisch für diese Menschenverachtenden Institutionen…
Alexander Markus Homes In meinem Buch „Heimerziehung – Lebenshilfe oder Beugehaft“  beschreibe ich solle Fälle – auf Deutschland bezogen.
Thomas Saschenbrecker das Buch war lange nicht auf dem Markt sondern nur auf Umwegen zu bekommen
ZX: Und heute werden schon mal studierte Bürger heimlich in Akten als Bürger mit niedriger Schulbildung geführt (als Vorbereitung zur Verklapperung bzw. med. Vermarktung?). OMG
Zia Xieng „Mit Erfolg: Kurz vor Veröffentlichung der Studie hat das österreichische Kabinett beschlossen, dass Menschen, die als Kinder in Heimen vernachlässigt wurden, zu ihrer Pension oder Rente eine gesetzliche Rente von zusätzlich 300 Euro monatlich erhalten werden.“

Die Summe ist ein Schlag ins Gesicht für die Opfer und ganz sicher KEIN Ablasszettel für die Täter.

Thomas Saschenbrecker man vergleiche das mit den satten Honoraren, die die Ärzte für ihre Kindeswohltätigkeit erhalten haben
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s