da hat die Staatsgewalt wieder geschossen – aber das Opfer war ja diagnostiziert und somit ist der Täter gaaanz unschuldig.

Der Sonntag 7.5.2017 „Tödliche Polizeischüsse in Emmendingen“

Bild könnte enthalten: Text
Rosel Zierd Da spielen überdosierte chemische Nervengifte mal wieder eine wesentliche Rolle – und Staatsgewalt sowieso – und ich sage jetzt auch das Ergebnis : Die Staatsanwaltschaft muss nicht ermitteln, weil das geschädigte Opfer diagnostiziert worden war. . . . so lautet die Begründung derStaatsanwaltschaft Thüringen zur Strafanzeite des RA Dr. Schneider Addae Mensah im Falle der Körperverletzung und Ermordung von Holger Zierd im ÖHK. Was einem Eingeständnis der Schuld gleichkommt.

Mirko Olostiak Brahms
Mirko Olostiak Brahms Die Staatsanwaltschaft ermittelt routinemäßig…
Mirko Olostiak Brahms hier ein artikel zu tödlichen polizeischüssen in berlin (februar 2017) http://www.rbb-online.de/…/toedliche-polizei-schuesse…

Schon einmal, am Neptunbrunnen, erschossen Berliner Polizisten einen geistig Verwirrten. Jetzt starb in Hohenschönhausen wieder ein Mann durch Polizeikugeln. Der Fall zeige, dass Polizisten im Umgang mit psychisch Kranken oft überfordert seien, sagt der Kriminologe Rafael Behr. Von Daniel Marschke
RBB-ONLINE.DE

Mirko Olostiak Brahms Zwei Drittel der durch Polizeikugeln getöteten Personen sind Menschen in psychischen Ausnahmesituationen zeigte 2014 die rbb-doku „Tödliche Polizeikugeln“ http://www.rbb-online.de/…/polizeikugeln-toeten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s