Vitos-Klinik Haina – aber nicht nur . . .

Wenn jemand Beschwerden einreicht, sich an den Petitionsausschuss wendet, oder sich an die Presse und an das Sozialministerium sich wird die Vitos Klinik und deren „Ärzte“ „Pfleger „und „Therapeuten“ Gründe für weitere Bestrafung des Patienten suchen. In diesem Fall ist Klinikleiter Dr. Müller-Isberner und andere erfinderisch!

Ein weiterer Brief aus der Forensik Gießen der bestätigt das hier Menschen misshandelt werden und ihre Anliegen und Beschwerden kein Gehör finden. So wie auch der damalige Patientenfürsprecher aus Gießen Hans Fink der beklagte ebenfalls die Zustände in Haina . Was ist mit seiner Beschwerde beim Sozialministerium passiert. Die Wahrheit ist das diese sogenannten Ärzte, Pfleger und Therapeuten sich gegenseitig ihre Lügen bestätigen

http://www.giessener-allgemeine.de/…/Artikel,-Patientenfuer…
Weiter Aussagen die der Wahrheit entsprechen, es werden Menschen in der Vitos Klinik dr. Müller-Isberner von früh bis spät gequält. So wie es ich Herr Dennis Stephan in der Vitos Klinik Haina und Gießen (Riedstadt unter Frau Dr. Gonzalez Cabeza) erlebt haben. Obwohl Herr Schmidbauer neuer Direktor von Riedstadt kommt aus Haina da kann man nichts besseres erwarten denke ich.

Hier aus dem Brief
Seite 266 weitere Strafanzeige gegen den Klinikleiter der Vitos Klinik für Forensische Psychiatrie Dr. Rüdiger Müller-Isberner beim Landgericht Gießen! http://www.projektwerkstatt.de/psyc…/berichte/klauskraft.pdf

Je mehr man sich beschwert, (und dazu gibt es hier von morgens bis abends Gründe genug) umso mehr wird man in der Vitos Klinik fertig gemacht.
Das haben mein Sohn Klaudius und ich auch erlebt.

Es bereichern sich die „Ärzte“ der Vitos Klinik. Sie zerstören dort Menschen. Auch meinen Sohn Klaudiusz hat man gequält, geschlagen, gefesselt und misshandelt. Mir hat einschließlich sexuellen Kontakt zu meinem Sohn alles unterstellt um mich loszuwerden..

Ein mutiger Mensch der das an die Öffentlichkeit trägt, wird keine schöne und ruhige Stunde mehr in dieser Anstalt haben. Es werden ihm Straftaten unterstellt z.B. fühlen sich Pflegekräfte bedroht oder man inszeniert irgend etwas anderes, dafür ist die Vitos Klinik bekannt.
Verlegungen z. B. nach Riedstadt sind auch sehr üblich und das gesamte Personal wird die Lügen der anderen Pfleger und Ärzte bestätigen. Das ist hier der normale Wahnsinn.
Herr Fink der ehemalige Patientenfürsprecher könnte ein Lied davon singen und dem Petitionsausschuss in Wiesbaden und Sozialministerium muss das eigentlich bekannt sein.

Beschwerden werde mit den Worten abgeschmettert:
Die Insassen seien fast alle in ihrer Persönlichkeit gestört und neigten dazu, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich zu ziehen und falsche Anschuldigungen zu erheben. Das sei Teil ihrer Persönlichkeitsstörung. Falls ein Insasse einen Mitpatienten in die Pfanne haut der kurz vor der Entlassung steht, dann sind es keine Persönlichkeitsstörungen sondern Tatsachen Gerade so wie es die Klinik braucht.

„Der Freispruch ist schlimmer als jede Verurteilung“ schreibt ein Forensik Insasse in einem Brief aus dem Maßregelvollzug in Hessen. Die Machenschaften des Klinikleiters der Vitos Klinik Dr. Müller-Isberner werden von immer mehr Menschen betätigt.

Zitate aus dem Brief
Seite 33 alles wird verdreht.
Seite 35 Freispruch ist schlimmer als verurteilt zu werden mit dem §63 stgb ist man der Hölle ausgeliefert.
Mein Kommentar zum Brief von Herr k. Er spricht die Wahrheit so war es bei uns und vielen anderen Familien
Folterereien Erpressungen von den Mitarbeitern de Vitos Klinik, man fühlt sich bedroht von diesen Mitarbeitern, das habe ich so erlebt als Mutter. Ich wurde aus vorgeschobenen verlogenen Gründen entsorgt, dass mein Sohn Klaudiusz dieser Anstalt total ausgeliefert war.
Im Falle Dennis stephan war es auch nicht anders Frau Jacob bekam ebenfalls Hausverbot:
http://gagmbh.de/resources/Hausverbot.pdf
Wer ist der nächste bitte melden unter http://psychiatrielager.blogspot.de/

Brief eines Patienten http://www.projektwerkstatt.de/psyc…/berichte/klauskraft.pdf
Die Patienten sprechen die Wahrheit ich kann das bestätigen.
Seite 35 Schikanen sind die Regel der Vitos Klinik Die Würde des Patienten ist allezeit und ständig mit Füßen zu treten.

Verlegung um Patienten zu bestrafen, falls ein Patient seine Rechte wahrt oder begründete Beschwerden erhebt, diesen Patienten wird gedroht und sie werden aus erfundenen fadenscheinigen Gründen bestraft. Pfleger scheuen auch nicht davor zurück und behaupten“ich bin bedroht vom Patienten worden“ das ist hier der Alltag .
Diebstähle vom Personal bleibt unbestraft Patienten haben keine Rechte. http://www.projektwerkstatt.de/psyc…/berichte/klauskraft.pdf

Weitere Vorfälle in der Vitos Klinik Haina Gießen und Riedstadt das ist keine Klinik sondern eine Anstalt die Menschen zerstört.

Der Tagesablauf in der Vitos Klinik Haina Gießen Riedstadt das bestätigt auch meine Erfahrungen .

Es wird sehr gerne gesehen das Patienten durch andere Patienten provoziert werden. Das Konflikte unterstellt werden und zwar zu dem Zweck dem Patienten irgend etwas zu unterstellen, ihn festzuhalten um seine weitere Unterbringung zu bestätigen. Pfleger greifen bei Konflikten nicht ein, ganz im Gegenteil sie provozieren die Patienten. Dem Patienten der begründete Beschwerden beim Stationsleiter Klinikleiter oder Therapeuten vorträgt. Das wird Seitens der Vitos Klinik Personal „Ärzte“,“Therapeuten“, „Pfleger“ geleugnet und man macht dem Patienten eine Störung daraus.
1.Beispiel:
Ein Patient sowie mein Sohn mit SHT (Schädelhirntrauma) und gehbehindert ist in Riedstadt aus dem Rollstuhl gefallen. Daraufhin hat ihm kein Pfleger geholfen, sonder ein Mitpatient hat ihm geholfen. Für diese Hilfsbereitschaft wurde der Patient bestraft.
2. Beispiel:
Patienten die befreundet sind, werden getrennt und in verschieden Abteilungen gesperrt oder in andere Vitos Klinik verkarrt.
3. Beispiel
Forensischen Psychiatrie in Gießen (Außenstelle Haina). Patient ist freundlich und höflich hatte sich an die Vorschriften der Klinik gehalten, er nimmt keine Medikamente, das wurde festgestellt nach einer Blutuntersuchung.
Er wurde von 5 Pflegern überwältigt, sie haben ihm ein Handtuch von hinten über den Kopf geworfen, er wurde geschlagen so dass er geblutet hat.
Die Eltern wollten sich bei der Staatsanwaltschaft beschweren. Aber die Staatsanwältin hatte davon abgeraten, Sie sagte, dass die Psychiatrie dann Thomas weiter erpresst und quält.

Rechte der Patienten interessieren nicht. Pfleger klauen den Patienten Wertgegenstände, die haben nichts zu befürchten weder von der Justiz noch vom Klinikleiter Stellungnahme der Klinikleitung zu Beschwerden “ das ist ein Teil deren Krankheit

Es bestätigt mal wieder ein weiterer Patient, die Machenschaften des Klinikleiters Müller-Isberner er entlässt keinen er zerstört Menschenleben.Das Personal ist angehalten, Fälle zu konstruieren. Müller-Isberner hat einen Staat im Staat aufgebaut und die Justiz scheint das zu unterstützen Strafanzeigen die berechtigt sind denen geht keiner nach, obwohl hier jeden Tag Menschenrechte mit Füßen getreten werden, und die Patienten wie Abschaum behandelt werden.

Haina Station 2.1 und 1.2

Gießen Station 7.4 Seite 158 sehr interessant lest bitte Seite 162 diese Menschen werden hier nur bestraft und fertig gemacht. Sie werden gefoltert, erpresst und schikaniert. Sind das Ärzte oder kriminelle in weißen Kitteln

Erpressungen gegenüber Patienten Seite 160-163
seite 164 mn erfindet Vorwände um die Menschen in Isofolter zu nehmen. Lügen den alle Patienten?

Seite 166-170 Menschenrechte sind hier nicht vorhanden.
Seite 231 die Lügen und Bestrafungen der Pfleger und Ärzte
Seite 234 Kleidergeld „an wen geht das Geld“?Nicht immer an die Patienten ?
Seite 245 diese Klinik ist Rauch-süchtig wer sich Beschwert wir für immer hier drin schmoren,oder verlegt, die lassen sich schon etwas einfallen. Meine Erfahrungen hierzu ist alles Wahr und alles identisch haben das gleiche erlebt.

Seite 248 und 249 Bedrohung des Patienten und Erpressung so nenne ich das

Seite 268 Schikanen gegenüber Patienten sind gewollt von diesen Schließern genannt Pfleger

Seite 315 Mache keine Geschäfte mit Betrügern.


Von BSR am 5/07/2015 05:19:00 vorm. unter Psychiatrielager eingestellt

Gießen (mlu). Unterm Strich fiel das Fazit der Patientenfürsprecher des Landkreises Gießen…
GIESSENER-ALLGEMEINE.DE
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s