ADHS – bequem für Erwachsene

503.542 visualizações

Die ADHS Lüge
Professor Gerald Hüther, Neurobiologe und Hirnforscher klärt auf:
ADHS gibt es gar nicht. Eine bequeme Modediagnose, um sich das Leben einfach zu machen.
Meine Meinung: Nicht unsere Kinder sind krank, sondern unsere Gesellschaft ist es.
An dieser Stelle sei auch an die vielen älteren Leute in den Heimen erinnert, die man auch „ruhigstellt“.

Weiterführendes:

Die Droge „Speed“ (Methylphenethylamin) ist böse – aber das amphetaminartige Ritalin (Methylphenidat) ist natürlich gut! Hilft ja der Leistungsgesellschaft. Mehr über Ritalin:
http://www.drugcom.de/drogenlexikon/ritalin/

Ritalin Selbstversuch:
http://www.zeit.de/campus/2009/02/ritalin

Auch ältere Menschen werden zugepumpt – dort sogar wesentlich schlimmer und oftmals gegen den Willen der Betroffenen:

http://www.zeit.de/…/pflegeheim-medikamente-beruhigungsmitt…

http://www.wiwo.de/…/pflegeheime-kritik-zu-vi…/10337628.html

http://www.zeit.de/2009/07/N-Neuroleptika

Advertisements