Not füllt die Kirchenbänke

aus     http://kulturkritik.net/index_allgem.php?code=pfrwol084

„Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen.

Und zwar ist die Religion das Selbstbewußtsein und das Selbstgefühl des Menschen, der sich selbst entweder noch nicht erworben oder schon wieder verloren hat.

Aber der Mensch, das ist kein abstraktes, außer der Welt hockendes Wesen.

Der Mensch, das ist die Welt des Menschen, Staat, Sozietät.

Dieser Staat, diese Sozietät produzieren die Religion, ein verkehrtes Weltbewußtsein, weil sie eine verkehrte Welt sind.

Die Religion ist die allgemeine Theorie dieser Welt, ihr enzyklopädisches Kompendium, ihre Logik in populärer Form, ihr spiritualistischer Point-d’honneur, ihr Ehrenpunkt, ihr Enthusiasmus, ihre moralische Sanktion, ihre feierliche Ergänzung, ihr allgemeiner Trost- und Rechtfertigungsgrund.

Sie ist die phantastische Verwirklichung des menschlichen Wesens, weil das menschliche Wesen keine wahre Wirklichkeit besitzt. …

Die Religion ist … die illusorische Sonne, die sich um den Menschen bewegt, solange er sich nicht um sich selbst bewegt. “ (MEW 1, S. 378

……Erwachsene dürfen sich in ihrer Beziehung zu Gott wieder wie Kinder fühlen und verstehen, ihrer Verantwortung in der wirklichen Welt durch aparte Selbstgefühle in Demut und Gnade durch Gott enthoben sein.

Das macht die „Schafsnatur des Christen“ (Marx), der seinem Hirten frohen Herzens huldigt und ihm sein Fell überlässt – vielleicht in der Hoffnung, dass der ihn dann nicht zur Schlachtbank führt.

In der Kirche wird dies allsonntäglich auch entsprechend gepflegt, ganz besonders zauberhaft, weil schmuckreich verzaubert, in der katholischen Liturgie. …

…Alle Beziehungen, die in solch abgehobener Liebe verlaufen, sind doppelbödig, weil sie ihr wirkliches Sein mit dem vertauschen, was als wirkliche Liebe, als Gabe der Nächstenliebe erscheint.

Das Haus Gottes wird zu einer wirklich totalen Existenzmacht, irdische Autorität zu göttlicher, weil sie gibt, ohne zu zeigen, was sie nimmt.

In diesem Liebeskarussel entsteht Macht durch Unterwerfung, wird der Mensch über Menschen mächtig, der als ihr untergebenster Diener auftritt. Das ist das Prinzip katholischer Seelsorge und es verschafft sich auch die entsprechenden Lebensräume in den Institutionen ihrer Kirche.-…

…das Gemunkel über das seltsame Benehmen des Herrn Kaplans oder die erstaunlichen Berichte über den Küster oder die abstrusen Fürsorglichkeiten der Gemeindeschwester. Nix Genaues wusste man. Aber Verdächtigungen und Zuweisungen in dieser Hinsicht waren ganz gewöhnlich. In Hunderten von Büchern und Berichten steht auch seit langem viel darüber, was nun schließlich doch auch in den öffentlichen Medien publik geworden ist. In vielen Gerichtsprozessen war es aber längst thematisiert. Bei dem sadistischen Triebtäter und Kindermörder Jürgen Bartsch waren die fürchterlichen Erfahrungen der mörderischen Züchtigungsmethoden der erziehenden Nonnen in einem katholischen Waisenhaus als auslösendes Trauma seines sadistischen Tötungstriebs schon in den 60ger Jahren erkannt und anerkannt worden….

…Reaktionäres Bewusstseins entsteht im Sumpf der Widrigkeiten der vom Geld besessenen Menschen. Es will die Menschen in einem Geist fixieren, der seine Enteignung selbst betreibt und Maßstab für jeden Selbstwert wird. In dieser Selbstlosigkeit gedeiht immer wieder ein autoritärer Charakter, der das Glück seiner Willkür erfahren darf, wenn er die geeigneten Lebensräume und Institutionen für sich zu erobern versteht. Es ist ihm gleichgültig, ob er das in einer streng patriarchalischen Familie oder in den Gemäuern staatlicher oder kirchlicher Erziehungseinrichtungen findet. Dieser Charakter ist die Maske eines Krisenstaates, der sich nur durch Gewalt erhalten kann und sich auch nur von ihm entsprechenden Persönlichkeiten absichern lässt, sei es in Kirche, Schule oder Bundeswehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s