was wäre wenn . . .

Was gäbe es für eine Bilanz würden sämtliche psychiatrische Verurteilungen und Zwangseinweisungen in Psychiatrie und Forensik geprüft und unter sachlich korrekten Maßstäben beurteilt – anstatt mit dem blöden Geschwafel von Psychiatern, dass weder Fisch noch Fleisch sind – sondern nur herabsetzende, entwürdigende und demütigende Beschimpfungen.

Welche Änderung könnte erreicht werden, wenn Menschen nicht bestraft würden, sondern zu Wiedergutmachung verpflichtet ?

Welche Änderung könnte erreicht werden, wenn Menschen nicht verurteilt würden aufgrund fremder Ansichten, sondern dieser Mensch rundum neue und andere Lebensbedingungen bekäme ? Ich verweise da auf die Aussage von Jörg Bergstädt im Interview mit der Jungen Welt als er sagte: Es muss Rückzugsmöglichkeiten geben für Menschen in einer Krisensituation aber immer ohne chemische Nervengifte und ohne psychiatrische Gewalt gegen Gesundheit und das Leben.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s