die Toten schweigen nicht

Immer wieder verlangen Psychiater, dass es keine Veröffentlichungen im Internet über die Geschehnisse in den psychiatrischen Folterhöllen geben darf, weil sie dann ihre Macht benutzen, um die Informanten in Isolationshaft zu halten oder mit überdosierten PsychoDrogen zu schikanieren. Andererseits gibt es Aussagen von Psychiatrie-Erfahrenen-Verbands-Mitgliedern, dass es in den Anstalten am Schlimmsten ist, aus denen keine Informationen nach außen dringen.
Sind Psychiater Geiselnehmer ?
Siehe auch E. Goffmann: „Gegenwelten“. Die PSYCHIATER sind nicht Dein Freund, sondern profitgierige Geschäftsleute im Dienste und Priesterschaft von big pharma. . . sie stehen unter dem Schutz des Staates (wer immer das ist) und werden von diesen besoldet oder die Besoldung angeordnet. . .
Die einzige Möglichkeit, die Psychiatrie-Gefangene haben, ist der juristische Klageweg – aber wehe, die Angehörigen sind nicht vermögend oder können die Forderungen des Anwaltes nicht vorfristig befriedigen – oder sie zahlen und erfahren trotzdem, dass alles geht, wie ärztliche Gesichtspunkte das so für profitabel halten. Da bleibt letztendlich nur der Suizid übrig – um wenigstens die Qual und Folter nicht zu verlängern, denn mit den chemischen Nervengiften im Blut und in jeder Körperzelle ist es ein schmerzhaftes grausames Verrecken. Und keiner schaut hin. Oftmals nicht mal die Angehörigen, die ihre Verantwortung gerne mit den Werbespotts von big pharma verkleistern damit sie unbeschwert und unbelastet lustig weiterleben können . . . immer darauf bedacht, ja fremdbestimmt die meisten Steuern und sogenannten Sozialbeiträge zu erarbeiten, damit sie selbst als brav akzeptiert und am Leben gelassen werden. . . denn das Argument der Psychiaterkaste: der entarteten Gene zielt auf Sippenhaft – wie schon seit der Nazizeit bekannt.
Aber die Toten schweigen nicht. . . . am 27. 2. ist der Todestag von Holger Zierd, der im ÖHK Mühlhausen ermordet worden ist – um die Entscheidung des BVG zu verhindern – nachdem alle andere Versuche des Klinikpersonals nicht geholfen haben.
Leben ist Hoffnung. . . aber den chemisch verstümmelten Psychiatrie-Gefangenen wird jede Hoffnung genommen. . .

Siehe auch alle Folgen:    Der Theologe

Jemand, der schon länger hier lebt wie auch die Vorfahren seit Jahrhunderten oder Jahrtausenden – aber offensichtlich bilden sich Psychiater ein, sie hätten die Vollmacht – von wem auch immer – um das Leben zu Hause zu verhindern oder chemisch zu vergiften !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s