Chaos als Bedingung zur Entstehung von Information in biologischen Systemen

Nichts kann entstehen ohne Chaos. „Nichts kann existieren ohne Ordnung.   Albert Einstein

Igelin: Das „Verwirrtsein“, dass Psychiater fast immer aus faule Ausrede für ihre Behandlungen anführen – ist nichts anderes als ein solches vorbereitendes Chaos.  Die vorherige Ordnung ist in Unordnung geraten, weil sich bestimmte Bedingungen geändert haben – und müssen neu strukturiert werden- z.B.  in der Pubertät, also der Phase vom unmündigen Kind zum selbstverantwortlichen Erwachsenen . 

Nur ist Psychiatrie in keiner Phase hilfreich – sondern wirkt immer und nur zerstörend – gesundheitsschädigend und tödlich. Gerade weil Psychiatrie ein Element der Politik der Diktatoren ist. 

Diese nur scheinbar gegensätzlichen Zustände wirken als eine elementare Struktur der kosmischen Evolution. Oberflächlich erscheint das Chaos zwar als ein Zustand vollständiger Unordnung oder Verwirrung und damit als ein Gegenbegriff zum Kosmos, dem griechischen Begriff für die (Welt-)Ordnung oder das Universum. Tatsächlich steckt hinter dem Chaos noch eine verborgene Ordnung.

Die Chaosforschung hat herausgefunden, dass strukturlose und scheinbar ordnungslose chaotische Dynamiken irgendwann zu völlig neuen Ordnungen und Regelmäßigkeiten führen.

Chaos bedeutet daher nicht Zerfall und Sinnlosigkeit, sondern Evolution, Neuordnung, Innovation und (Vorraussetzung für) Strukturgebung.

Daher – vertraue Dir selbst, 

vertraue Deiner Seele, denn sie führt Dich zur Erkenntnis Deiner selbst

 

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s